Erreichbarkeit

Telefon: 0203 / 477897 

Schulleiter in der Regel zwischen 7 und 16 Uhr erreichbar.

Das Sekretariat ist von Montag bis Donnerstag von 7.45 Uhr bis 13 Uhr besetzt.

Mailadresse: vennbruchschule@web.de

Schulleitung und Sekretärin

Herr Steuwer
Peter Steuwer, mit Unterbrechung seit 1981 an der Vennbruchschule, seit 1997 Schulleiter, drei eigene Kinder.

Mir als Schulleiter ist diese Schule, sind mir die Kinder, "mein Kollegium" und der Stadtteil ans Herz gewachsen.
Wenn wir Kinder prägen wollen, dann gilt es, nicht Gläser zu füllen, es gilt ein Feuer zu entfachen. Letztlich lernen Kinder nur von Menschen, die sie achten, die sie gern haben, von Menschen, die ihnen Halt geben. Das kann ein liebes Wort und zu rechter Zeit auch ein ernstes Wort sein.
Eine solche Schule strahlt menschliche Wärme aus und ist ein Stück Heimat - für groß und klein. Solch eine Schule wünsche ich mir als Schulleiter - jetzt und in Zukunft.

Sabine Limbeck
Sabine Limbeck, seit 1985 Lehrerin und seit 1998 Konrektorin an der GGS Vennbruchstraße

Die Vennbruchschule ist mein zweites Zuhaus, denn seit 1985 verbringe ich hier als Lehrerin einen sehr großen Teil meiner Zeit. Als Konrektorin der Schule denke ich mir die Stundenpläne für alle Klassen aus und sorge dafür, dass jedes Kind trotzdem seinen Unterricht bekommt und lernen kann, auch wenn die Klassenlehrerin mal krank ist.

Besonders interessant finde ich die Arbeit an unseren Erziehungsvereinbarungen, die wir an unserer Schule gemeinsam - Eltern, Kinder, Lehrerinnen und Lehrer - getroffen haben.

Was ich sonst noch wichtig finde? Musik! Wenn viele Kinder zusammen aus voller Kehle und vollem Herzen singen - dann bin ich glücklich.

Frau Graeber
Sabine Graeber, seit Juni 2011 als Schulsekretärin an unserer Schule, zwei Kinder.

Schuhe, die plötzlich weg sind - Mama oder Papa, die noch nicht da sind - der Bauch, der so komisch zwickt - einige von vielen kleinen Kümmernissen - da muss Trost und Hilfe her.

Seit Juni 2011 Jahren arbeite ich als Schulsekretärin an der Vennbruchschule.

Meine Arbeit ist nie langweilig.
Sie ist mittlerweile so umfangreich und es gibt immer wieder etwas Neues.