Seid ihr alle da? Seid ihr gut drauf? Willkommen im Zirkus Salto bambini!

Bei allen vier, großartigen Vorstellungen waren die 350 Plätze im Zelt ausverkauft. An der Freitagsvormittagsvorstellung konnten sich auch über 100 Kindergartenkidner unsererbneachbarten Kindergärten erfeuen.

Freunde, Geschwister, Eltern, Großeltern, Onkel und Tanten, ehemalige Schüler der Schule erlebten ein über zweistündiges abwechslungsreiches Programm mti einem Dutzend Zirkusnummern.

Vier Mal gaben die Kinder ihr Bestes, zeigten in den zwwei Stunden was sie alles gelernt hatten von dem stimmungsvollem Schwarzlichtauftakt über die Zauberer, die vielen Clownsnummern, die Fakire mit Scherbenlauf, Nagelbrett und Feuerspielen, die Tierdressuren, unsere große Gruppe der Matrosenakrobaten bis hin zu den Seiltänzerinnen und Jongleuren. Am Ende gab es das große Finale mit jeweis 150 Kindern.

Es sollten in der Manege perfekte Auftritte werden, jede Gestik, jede Mimik, jede gemeinsame Verbeugung, die Texte, die Tricks und Kunststücke, alles sollte klappen. Für das Publikum war es so, großartig!

Wenn an einzelnen Stellen dann doch ein kleiner oder großer Akteur etwas vergessen hatte oder etwas danebenging, dann war immer jemand da, vor und hinter der Bühne oder dem Sattelgang, der geholfen hat. Ohne viel Worte.

Der Applaus des Publikums, die Freude der Eltern und Großeltern, vor allem aber der Stolz auf sich selber waren der Lohn für all die Mühen, die die Kinder auf sich genommen haben.

Aber nicht nur die Kinder waren aktiv dabei. Neben unserem pädagogischen Team, das verstärkt wurde durch zehn Mütter, die sich extra für diese Woche die Zeit geniommen hatten und mithalfen, eine Gruppe zu betreuen, waren etwa 100 Eltern beim Zirkusporjekt mit beteiligt: bei Aufbau des Zeltes, beim Abbau, beim Schminken, dem Kostümieren oder bei der Bewirtung.

 

 

Gleich nach derletzten Vorstellung wurde das Zirkuszelt abgebaut und noch am Abend zogen die ersten Zirkuswagen wieder weiter. Viele Kinder und manch Erwachsener wären am liebsten mitgefahren. In den zahlreichen Dankesbriefen drückten die Kinder aus, dass sie die Zirkusfamilie Sperlich vermissen werden und fragten, wann kommt ihr denn wieder.

In der letzte Woche vor den Pfingstferien 2021 steht das Zelt wieder da und Anthony wird 15 Jahre sein und das Publikum wieder begrüßen mit: "Seid ihr alle da? Seid ihr gut drauf?" Dann gibt es Party im Zirkuszelt die Dritte nach den beiden Projektwochen in 2013 und 2017.

Für viele Maxikinder aus den Kindergärten ist das besonders schön. Denn sie erleben am Ende der Grundschulzeit das Zirkusprojekt auf der Bühne und nicht als Zuschauer.