Dem Wachsen auf der Spur - Zu Besuch im Akki-Haus Düsseldorf

Mehr mehr mehr heißt die Mitmachausstellung zum Thema Wachsen im Akki-Haus Düsseldorf. Die Ausstellung bot auf verschiedene Weise Möglichkeiten zum Entdecken, Ausprobieren und Gestalten. Mit Hilfe eines Förderbandes konnten die Kinder Mais zu einem großen Haufen anwachsen lassen, mit Zeitraffern konnte man in einem verdunkelten Raum Schattenbilder entstehen lassen, eine eigene Pappkinderstadt ist im Laufe der Ausstellung immer größer geworden,  an Trickfilmstationen konnte man Pilze in Sekundenschnelle  wachsen lassen.

Aber auch dem eigenen Wachsen konnte man auf die Spur kommen. Man konnte seine Hände mit den Gipsabdrücken anderer vergleichen, man konnte an der Skelettstation etwas zum Knochenbau und zur Ernährung erfahren und an der Messstation, die eigene Größe messen und mit dem größten und dem kleinsten Erwachsenen der Welt vergleichen.

Es gab aber auch eine Riechstation (auch Gerüche können stärker oder schwächer sein, wachsen oder nachlassen), eine Schmeckstation, ein Hörstudio, wo Geräusche gemacht und ergänzt und verstärkt werden konnten.

Es gab für zwei Stunden viel, viel zu entdecken und die Zeit ist wie im Fluge vergangen.

 


 Die Kinder, die am Donnerstag mitfuhren, hatten noch besonderes Glück. Es schien die Sonne und vor der Mitmachausstellung konnte alle noch im Park vor dem Akki-Haus spielen und in den Bäumen klettern. Und wie das Wasser vor dem Akki-Haus heißt, weiß nun auch fast jedes Kind. Es ist die Düssel. Und nun weiß auch fast jeder, warum die Stadt Düsseldorf heißt.