Museum der Deutschen Binnenschifffahrt am 12.06.2014

 


Schifffahrts-Geschichte von der Steinzeit bis zur Gegenwart erlebten die Kinder bei einer Führung im Binnenschifffahrtsmuseum.Die Kinder wurden in kleinen Gruppen durch das Museum geführt und zwischendurch konnte auf dem Wasserspielplatz im Innenhof gespielt werden.

Im Museum durften die Kinder in ein richtiges Kanu steigen, den größten Einbaum Deutschlands und ein großes Segelschiff besichtigen. Sie erfuhren, wie Schiffe gebaut wurden und was auf Schiffen transportiert wird. Viele Kinder wissen jetzt, warum früher Pferdehaare für den Boot von Holzschiffen so wichtig war, was ein Heck, ein Bug ist oder woher das Wort Steuerbord und Backbord kommt.

Am Ende durften die Kinder experimentieren. Das Programm unter dem Motto "Leinen los" enthielt auch praktische Übungen zu den Fragen: Was schwimmt und was sinkt? Was bedeuten Schwerkraft und Auftrieb und wie kann man Materialien so formen, dass sie schwimmen, obwohl sie doch sehr schwer sind.

Als Belohnung gab es nach so viel Entdeckungen ein Tütchen Ahoibrause und Brandts-Schiffzwieback, Ganz so als seien die Kulturforscher Kidner auf einem Binnenschiff am Rhein.

 

 

Museum der Deutschen Binnenschifffahrt
Duisburg-Ruhrort
Apostelstraße 84
47119 Duisburg

Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.binnenschifffahrtsmuseum.de

 

Eintrittspreise: Erwachsene 3,00 Euro, Kinder 2,00 Euro