Lernen finden nicht nur im Stillsitzen an seinem Arbeitsplatz im Klassenzimmer statt. Das Suchen und das Aufsuchen von Lernorten außerhalb des Klassenzimmers ist ein Weg, die Lern- und Erfahrungsmöglichkeiten der Kinder zu bereichern. Lernen findet nicht nur als organisiertes Lernen in der Schule sondern auch im Alltag in unserer natürlichen Umgebung statt : im Museum, in der Stadtbücherei,in der Kirche, im Rathaus, im Theater, beim Besuch der Feuerwehr oder des Bäckers, beim Spaziergang durch den Wald.

 

Kultourforscher unterwegs

Auf den Spuren des mittelalterlichen Duisburgs
Auf den Spuren des mittelalterlichen Duisburgs

Kultourforscher unterwegs ist ein Jahresprojekt für Ganztagskinder unserer Schule. Einmal im Monat fahren Ganztagskinder freitags zu Kultureinrichtungen ihrer Heimatstadt. Auf ihrer Entdeckungstour geht es ins Rathaus, in Duisburger Museen, ins Stadttheater und ins kommunale Kino.

Ausflüge und Unterrichtsgänge

Picknickpause
Picknickpause

Im Rahmen des Unterrichtes besuchen Schulkinder verschiedene außerschulische Lernorte. Im Religionsunterricht kann das zum Beispiel die Kirche oder ein Besuch in der jüdischen Gemeinde sein, im Sachunterricht zum Beispiel ein Besuch bei der Feuerwehr oder eine Rallye durch den Dinslakener Stadtwald. Lernen können die Kinder nicht nur in der Schule, sondern besonders lebensnah eben auch auf Ausflügen und Unterrichtsgängen.