Eine Bücherei für eine arme Dorfschule - Wir helfen mit!

Das CEMSAD Nr. 45 Paso de Morelos ist eine Dorfschule im Bundesstaat Michoacan im Westen von Mexiko. In dem Dorf leben weniger als 1000 Menschen. Die meisten Dorfbewohner leben von der Landwirtschaft und in Armutsverhältnissen. Die Schule bemüht sich, die Schüler zu einer Berufsausbildung oder einem Studium zu bewegen. 

Ein Großteil der Schüler, die einmal das mexikanische Abitur erwerben sollen, hat außer einem Schulbuch noch kein anderes Buch in den Händen gehalten. Den Familien fehlten es an Geld und daran, dass stundenlange Busreisen nötig werden, um in der Kreishauptstadt Morelia einen Buchladen zu finden.

Der Sohn des Schulleiters unserer Schule, Bastian Steuwer arbeitet während eines freiwilligen sozialen Jahres an der Schule und hilft, den Jugendlichen Englisch beizubringen. Gemeinsam mit dem stellvertretenden Direktor Nereo Yanez Toribio haben sie begonnen, in einem kleinen Raum, der ursprünglich einmal als Dorfgefängnis gedacht war, eine kleine Bücherei aufzubauen.

Durch das fleißige Sammeln der Schulgemeinde vor den Weihnachtsferien 2010/11 konnten insgesamt 600 Euro als Grundstock für die ersten Bücher zur Verfügung gestellt werden. Bastian Steuwer und der Konrektor Nereo kauften in Buchhandlungen der Kreisstadt gemeinsam ein.

Und weil noch genügend Geld vorhanden war, wurde in der CEM SAD No. 10 Schule im Dorf Cuitzian Grande der Rest der Spende für eine zweite Dorfbücherei verwendet. Seit Anfang Januar 2011 ist Nereo Yanez Toribio hier Schulleiter.

Bastian Steuwer besuchte die Schule im gleichen Bundesstaat und erklärte bei der Übergabe der Bücher den mexikanischen Schülerinnen und Schüler, wer alles in Deutschland geholfen hat, eine kleine Bücherei möglich zu machen.