Wie kommt eigentlich das Wasser in den Teich?

Mitte Mai hat der letzte Workshop im Schuljahr 2013/2014 begonnen. Nach den Elementen Feuer und Luft dreht sich im Frühling und zum Sommeranfang alles um das Element Wasser.

Zwei Künstlerinnen und ein Künstler werden auf sehr unterschiedliche Art und Weise die Ideen der Kinder aufgreifen.

Die Kinder können wählen zwischen Theaterspiel, Trickfilme zum Thema Wasser zu machen oder im Werkraum beim Bildhauer einen richtigen Brunnen zu bauen.

Interessant, interessant - so kommt das Wasser in den Teich

Am Mittwoch vor Fronleichnam präsentierten dei Ganztagskinder in der Aula den Mitschülern, ihren Eltern und Lehrern die dritte und letzte Werkschau in diesem Schuljahr.

Schon vor der Aula hatten sie ihre kleinen Kunstwerke aufgebaut: die gebastelten Wasserläufer, Wassertropfen, die Kulissen, Kentfiguren, Drehbücher und Notizen für ihre selbst gedrehten Trickfilme.

Das von den Kindern gemeinsam mit der Schauspielerin Simone Faßtnacht ausgedachte Theaterspiel drehte sich um die Frage: Wie kommt das Wasser in den Teich? Wenn Erklärungen nicht mehr halfen dann führten die drei kleinen Professoren ihre selbst gemachten Trickfilme über den Wasserkreislauf vor.

Wie ein Wasserkreislauf funktionieren kann, konnten die Kinder an dem mit dem Künstler Arno Bortz gebauten und wunderschön verzierten Pumpbrunnen vorführen.

Am Ende gab es den verdienten Applaus für die Schauspieler und eine von den Kindern gemachte Zeitung über die vergangenen Projektwochen für die Zuschauer. Und die Kinder fragten sofort nach, wann sie endlich ihre gebastelten Figuren, Kunstwerke und kleinen Kulissen mit nach Hause nehmen dürfen.