Jahresprojekt 2007/2008

In diesem Jahr ist Jahresthema das Erkunden unseres Ortsteils Vierlinden und die Entdeckungsreise in unserer Heimatstadt Duisburg. Die Akki-Projekte der Ganztagskinder fügen sich gut in unterrichtliche Schwerpunkte des Unterrichtsvormittages ein. So stellen wir unsere Schule und unseren Stadtteil auch den Kindern aus den europäischen Nachbarländern vor, die gemeinsam mit uns im Comeniusprojekt zusammenarbeiten. Die Ideen der Kinder und die Arbeitsergebnisse werden damit nicht nur in den Werkschauen unserer Schulgemeinde, sondern auch über den Stadtteil hinaus den Kindern in Nordirland, in Spanien und der Türkei präsentiert.

Zudem startet das Schulamt eine Gemeinschaftsprojekt an dem sich möglichst alle Duisburger Grundschulen beteiligen sollen. Die Kinder sollen vor Ort auf die Suche nach kulturell interessanten Orten gehen. Das kann eine Bücherei, ein Museum, eine Kirche, aber auch ein Spielplatz oder ein Kindergarten sein. Die vorgestellten Orte sollen in einem Kinder- und Jugendstadtplan der Stadt Duisburg festgehalten werden. Diese Pläne wachsen im Laufe des Schuljahres und werden am Ende in gedruckter Form aber auch im Internet zur Verfügung stehen.

So bietet das Jahresthema im Ganztag eine enge inhaltliche Verknüpfung zwischen Unterricht und außerunterrichtlichen Lerngelegenheiten im Angebot der offenen Ganztagsschule.

Zudem geht das Kulturforscherprojekt ins zweite Jahr. Auch hier geht es darum, interessante Orte des Lernens außerhalb der Schule kennen zu lernen. Außer den 7 Fahrten in Duisburger Kultureinrichtungen besuchen wir wieder eine Mitmachausstellung im Akki-Haus in Düsseldorf und ein Kindertheaterstück im Duisburger Stadttheater.

 

 

 

Kunst ...
Kunst ...
... im Stadtteil ...
... im Stadtteil ...
... von Kindern ...
... von Kindern ...
... für Groß und Klein
... für Groß und Klein

Hier eine Übersicht über die Projekte im Laufe des Schuljahres:

 

Zu Schuljahresbeginn bis zu den Herbstferien:

Projekt: Erlebnis-Weg

Der Schulweg und die Erlebnisse der Kinder beim täglichen Gang zur Schule werden zum Ausgangspunkt von kreativen Gestaltungen im Bereich der Malerei und des Objektbaus, des Figurenbaus und der Bewegungsbaustelle. Drei Künstler aus den bereichen Malerei, Pappfigurenbau und Bewegung/Sport machen Angebote.

 

Zwischen Herbst- und Weihnachtsferien:

Projekt: Typen, Gestalten und Figuren

Künstler aus den Sparten Theater, Tanz und Objektbau unternehmen gemeinsam mit den Kindern Exkusionen in den Stadtteil, um Bewohner, kommunikative Situationen und Alltagsszenen gestalterisch zu untersuchen und darzustellen.

 

Zwischen Weihnachtsferien und Osterferien:

Projekt: Dokumentation der Heimat

Die Heimat der Kinder, ihre Lebenswelt, ihre Straße, ihr Kinderzimmer, ihre Freunde und Nachbarn, ihre Streifwege und Lieblingsecken werden fotografisch, textlich und per Videofilm dokumentiert. Die entstandenen Fotoalben, Viedeofilme und kleinen Erzählungen werden in der Werkschau der Schulgemeinde präsentiert und natürlich auch den Kindern unserer europäischen Partnerschulen.

 

Zwischen Osterferien und Sommerferien:

Theater in den Straßen

Die bereits erlernten Fähigkeiten bei der Jonglage und der Beherrschung des Einrades werden für öffentliche Auftritte im Stadtteil, in den Straßen und Plätzen Vierlindens genutzt. Die Kinder stellen die benötigten Kulissen, Requisiten selber her und moderieren auch die Veranstaltungen.