Klangkosmos NRW - Preisgekrönte Musikerinnen aus Polen zu Besuch an unserer Schule

Unsere Schulen ist seit vielen Jahren eine Jekits-Schule. So hatten wir diesmal das Glück eine der 20 Veranstaltungen in NRW unter dem Nahmen KLANGKOSMOS an unsere Schule zu holen und zwei ersten Schuljahren ein besonderes Musikerlebnis zu ermöglichen. Die JeKits-Stiftung hat in Zusammenarbeit mit dem Netzwerk globaler Musik „Klangkosmos NRW“ ein Projekt entwickelt, bei dem Musiker aus aller Welt im JeKits-Unterricht zu Gast sind, um den Kindern eine unmittelbare und lebendige Begegnung mit Musikern aus anderen Kulturkreisen und ihrer Musik zu ermöglichen. „JeKits - Jedem Kind Instrumente, Tanzen, Singen“ ist das landesweite Nachfolgeprogramm von „Jedem Kind ein Instrument“. Im Sinne musikalischer Stiloffenheit möchte die JeKits-Stiftung den Kindern eine verstärkte Beschäftigung mit der Musik anderer Kulturen und das Kennenlernen von Liedern, Instrumenten und Rhythmen aus aller Welt ermöglichen. Um die große kulturelle Vielfalt der in NRW lebenden Familien und die damit verbundene musikalische Vielfalt in das JeKits-Programm einzubeziehen, startete die Stiftung das Projekt „Musiker der Welt im JeKits-Klassenzimmer“.

Der Name des Ensembles bezieht sich auf eines ihrer Instrumente. Eine Bilgoraj Suka ist ein altes polnisches Saiteninstrument aus der Region Bilgoraj im Südosten Polens. Die Streichlaute Suka ist unter den traditionellen Saiteninstrumenten Polens einzigartig, da die Saiten durch seitliche Berührung des Fingernagels gespielt werden. So entsteht ein besonderer Klang. Same Suki sind u.a. 2012 Gewinner des wichtigsten Preises der polnischen Folkmusik „Nowa Tradycja“ in Warschau sowie des Internationalen Festivals 'Mikolajki Folkowe' 2013 in Lublin. Same Suki brachte unseren Kindern polnische Volksmusik auf alten, besonderen Insturmenten. Die vier Musikereinnen spielten auf dem Cello, auf Benir, Udu, der Bilgorj Suka, dem türkischen Rebab und der Violine.

Die Musikerinnen waren nach ihren Musikstunden für unsere Kinder der Klassen 1b und 1c voll des Lobes wie aufmerksam und neugierig sie auf die ungewöhnliche Musik reagiert hatten. Ihr Kommentar: "Sie haben tolle Kinder!"